06.08.2017

OP 12
Raumklang – Orgelwelten

Roman Hauser / Peter Frisée – Wien

Tilman Susato
1510 – 1561
Alderhande Danserye
Paradiesorgel & Hauptorgel

Johann Sebastian Bach
1685 – 1750
Fantasia et Fuga ex g (BWV 542)
Paradiesorgel: Peter Frisée

John Cage
1912 – 1992
Souvenir
Paradiesorgel & Hauptorgel

Eugène Gigout
1844 – 1925
Grand choeur dialogué
Paradiesorgel & Hauptorgel

Marcel Dupré
1886 – 1971
Prélude et Fugue en sol-mineur op. 7/3
Hauptorgel: Roman Hauser

Edvard Grieg
1843 – 1907
Peer Gynt Suite Nr. 1
Morgenstimmung – Åses Tod – Anitras Tanz – In der Halle des Bergkönigs
Hauptorgel (vierhändig)

Johannes Brahms
1833 – 1897
Ungarischer Tanz Nr. 1 in g-Moll
Hauptorgel (vierhändig)


ROMAN HAUSER

Orgelpunkt_Roman-HauserRoman Hauser wurde 1982 in Schwaz/Tirol geboren. Nach der Matura an der Handelsakademie in Schwaz studierte Roman Hauser Orgel-Konzertfach bei Thomas Schmögner und Michael Gailit an der Privatuniversität Konservatorium Wien. Ab Oktober 2006 führte er seine Studien bei Wolfgang Capek (Konzertfach, IGP Orgel sowie Musikerziehung), Orgelimprovisation bei Johannes Ebenbauer, Chordirigieren bei Johannes Hiemetsberger und Alois Glassner sowie E-Bass bei Willi Langer an der Universität für Musik und Darstellende Kunst fort. Sein Studium beendete er mit ausgezeichnetem Erfolg und Verleihung des akademischen Grades „Magister artium“ im Juni 2012.

Konzertengagements als Organist und Improvisator im In- und Ausland bilden einen wichtigen Teil seiner musikalischen Aktivitäten. Die rege Zusammenarbeit mit diversen Bands, Ensembles und Solokünstlern als Bassist, Keyboarder, Pianist oder Organist runden seine vielfältige Tätigkeit als Musiker ab.

Meisterkurse bei Olivier Latry, Bernhard Haas, Jon Laukvik, Torsten Laux, Ben van Oosten und Jean Guillou. Private Orgelstudien in Improvisation bei Baptiste-Florian Marle-Ouvrard in Paris.

Zurzeit ist Roman Hauser Organist an der Jesuitenkirche in Wien sowie künstlerischer Leiter der Zyklen „Liturgien im Sommer“ und „Die Goldene Stunde“ ebenda.

» www.romanhauser.at

 

PETER FRISÉE

Peter Frisée wurde 1983 in Graz geboren, studierte bei Ernst Triebel, Michael Kapsner und Roman Summereder. Seine Studien schloss er mit Auszeichnung ab, Kurse und Meisterkurse ergänzen seine Ausbildung. Er ist Preisträger mehrerer internationaler Wettbewerbe.

Seit 2004 ist er Organist der Erlöserkirche Am Schüttel und bekleidet das Amt des Dekanatskantors des Dekanats Wien II. 2008 initiierte er das Orgelfest „Mariatrost Graz“, gründete die Serie „Kultur im Prater“ und nahm die fortwährende Tätigkeit für Concilium musicum Wien und Haydn-Gesellschaft Wien auf. Peter Frisée war als Kirchenmusikreferent der Erzdiözese Wien tätig.

Seit 2012 ist er künstlerischer Leiter von „Das Orgelfest“ in Wien. Konzerte als Solist und Ensemblemusiker an Orgel und Cembalo in Europa, Afrika, Lateinamerika und Fernost, Unterrichtstätigkeit, Publikationen, sowie Tonträger-, Fernseh- und Rundfunkproduktionen runden seine Tätigkeit ab. Er ist als Moderator für Kulturreisen und auf Radio Klassik Stephansdom tätig.