13.08.2017

OP 13
Bach und französische Romantik

Michael Matthes – Troyes

Johann Sebastian Bach
1685 – 1750
Sinfonia aus der Kantate
„Gott der Herr ist Sonn und Schild“ (BWV 79)
(Bearb.: Virgil Fox)

Aria aus der Orchestersuite Nr.3 D-Dur (BWV 1068)
(Bearb.: Virgil Fox)

Antonio Vivaldi
1678 – 1741
Largo e spiccato aus dem Concerto d-moll (BWV 596)
(Bearb.: Virgil Fox)

Théodore Dubois
1837 – 1924
Toccata G-Dur

Eugène Gigout
1844 – 1925
Minuetto h-moll

Toccata h-moll

Jean Langlais
1907 – 1991
Chant de Paix

Incantation pour un Jour Saint

Louis Vierne
1870 – 1937
Communion

Carillon de Westminster


KONZERT-PATENSCHAFT: Stadtwerke Magdeburg


MICHAEL MATTHES

Nach erstem Klavierunterricht bei Nicole Delannoy studierte Michael Matthes Orgel bei Marie-Claire Alain, Susan Landale, Pierre Cochereau, Pierre Labric und Odile Pierre am Conservatoire national supérieur in Paris. Hier erhielt er 1985 den „Premier Prix“ und 1986 den „Premier Prix d’Excellence“. Gleichzeitig studierte er Harmonielehre, Analyse, Fuge, Orchestrierung und Komposition bei Yvonne Desportes und Marcel Bitsch. 1987 gewann Michael Matthes die Goldmedaille der Fondation G. Cziffra.

Schon im Alter von 19 Jahren gab er sein erstes Orgelkonzert in der Kathedrale Notre-Dame in Paris und wirkte 1986 als jüngster Solist beim französischen Rundfunk. Durch Begegnungen mit Jean-Jacques Grunenwald, Jean Langlais und Olivier Messiaen wuchs seine Leidenschaft für die französische Musik des 20. Jahrhunderts. Heute gilt er als einer der hervorragendsten Vertreter der französischen Orgeltradition.

Michael Matthes ist durch seine umfangreiche Konzerttätigkeit als Solist im In- und Ausland bekannt geworden; er konzertierte mit zahlreichen berühmten Orchestern. Besonders widmet er sich dem Werk Marcel Duprés: Das Orgel-Gesamtschaffen des Komponisten führte Michael Matthes in einem Zyklus von neun Konzerten auf.

Michael Matthes wirkt seit 2000 als Titularorganist an der Kathedrale von Troyes und als Professor an der Staatlichen Musikhochschule in Troyes. Er ist Ritter des „Ordre des Arts et des Lettres“, eine Auszeichnung des französischen Kulturministeriums.

» www.michaelmatthes.com