Grußworte 2017

 

Stephen Gerhard StehliSTEPHEN GERHARD STEHLI

„Wie ein Rubin auf einem Goldring leuchtet, so ziert Musik das Festmahl.“ (Sirach 32, 5)

Liebe Schwestern und liebe Brüder alle, liebe Freundinnen und liebe Freunde aus Magdeburg und darüber hinaus, Freundinnen und Freunde der vielfältigen Musik am Magdeburger Dom und insbesondere des wunderbaren Orgelpunktes!

Musik kommt in der Bibel doch gar nicht vor, kann man manchmal hören. Nun, das stimmt nicht ganz, Gesang und Instrumentenklang finden durchaus Erwähnung, aber es ist schon richtig, um das Wort „Musik“, selbst eine Wertschätzung der Musik als solcher, zu finden, muss man schon ein wenig tiefer suchen. Natürlich könnten wir im Gedenkjahr der Reformation, 500 Jahre nach dem Thesenanschlag, immer auf Dr. Martin Luther ausweichen, der die Musik gar nicht hoch genug einordnen konnte. Berühmt ist sein Zitat, das bis dato nichts an Gültigkeit und Fröhlichkeit verloren hat: „Musik ist ein reines Geschenk und eine Gabe Gottes, sie vertreibt den Teufel, sie macht die Leute fröhlich und man vergisst über sie alle Laster.“ Ein echter Luther! Aber Hochachtung über Musik finden wir dann doch explizit und prächtig ausgedrückt in einer der Schriften, die zwar nicht ganz zum engeren biblischen Kanon gehören, die uns aber sehr gerne und fundiert auch zur spirituellen Inspiration über die Jahrtausende dienen. Im Buch Jesus Sirach wird die Musik mit einem Edelstein verglichen. Das Lob kann da doch kaum höher sein als das Bild vom funkelnden farbigen Feuer der Saphire, Smaragde und Rubine! So kommt dann doch der Musik, und am Magdeburger Dom ganz besonders der Orgelmusik, eine glanzvolle und funkelnde Rolle zu, zuvörderst zu Gottes hoher Ehre, dann aber auch, um wie guter Wein, des Menschen Herz zu erfreuen! Musikalische Edelsteine durchziehen Schrift und Glauben tatsächlich seit jeher, von den Psalmen Davids mit der Harfe bis hin zu den Orgeln des großen Gotteslobes!

Um solche Edelsteine handelt es sich auch bei der Reihe der Orgelpunkt-Konzerte, zu denen die Evangelische Domgemeinde Magdeburg sie alle ganz besonders willkommen heißt. Der Domgemeindekirchenrat, Domprediger Uhle-Wettler und ich sind sehr dankbar und froh, dass es durch das Engagement vieler wieder möglich ist, zu dieser außergewöhnlichen und schönen Veranstaltung viele Besucherinnen und Besucher herzlich im Magdeburger Dom zu begrüßen. Für viele Magdeburgerinnen und Magdeburger, aber auch für viele Gäste gehört der Orgelpunkt zum festen Sonntagnachmittagsprogramm. Andere sind dankbar und überrascht, diese hochrangigen Konzerte bei freiem Eintritt im Magdeburger Dom vorzufinden und verschiedenster Orgelmusik zu begegnen. Welche auch immer Ihre Motivation ist, am Orgelpunkt teilzunehmen: lassen Sie sich hineinnehmen in den Klang der großen Orgel, die Gott mit allen Registern lobt und wie die Engel allen Menschen die Botschaft der Treue des Höchsten verkündigt: „Friede auf Erden den Menschen seines Wohlgefallens!“

Einigen intensiv Mitwirkenden – alle können in einem Grußwort zwar nie genannt werden, aber alle sind gemeint und hineingenommen – sei von der Domgemeinde ganz besonderer und ganz umfassender Dank gesagt, die diesen Orgelpunkt 2017 möglich gemacht haben: Staatssekretär a. d. Winfried Willems, Frau Dr. Elisabeth Henßge, Adrian Willems und die vielen anderen mehr, die von Auswahl, Korrespondenz, Zusammenstellung, Spendeneinwerbung und technischer Durchführung bis hin zur Betreuung der Konzerte und der Organisten wieder Großes geleistet haben, auch unserem Domorganisten und -kantor Kirchenmusikdirektor Barry Jordan, der die musikalische Gesamtverantwortung am Magdeburger Dom trägt. Ganz herzlichen Dank allen Sponsoren, die diese Reihe wieder erst ermöglicht haben, und ganz herzlichen Dank Ihnen allen, die Sie durch Ihr Kommen und Ihr Spenden die Konzerte fördern und tragen. Dank vor allem sei Gott, der seinen Segen auf dieser gemeinsamen Arbeit ruhen lässt!

So lassen wir nun die Edelsteine der Orgel glänzen und funkeln und unseren Dom zieren! Nochmals allen ein herzliches „Vergelt’s Gott“ und ein herzliches Willkommen!

Stephen Gerhard Stehli
Domgemeindekirchenratsvorsitzender

 


Winfried_WillemsWINFRIED WILLEMS

Liebe Besucherinnen und Besucher der Orgelpunkt-Konzerte!

Ich freue mich, Ihnen die abwechslungsreichen Programme für wiederum 19 Konzerte im Jahre 2017 vorstellen zu dürfen. Diese Freude ist auch deswegen groß, weil ich von sehr vielen Besucherinnen und Besuchern des Orgelpunktes 2016 immer wieder gehört habe, wie gerne sie zum Orgelpunkt kommen.

Weil Konzerte mit Bläsern besonders beliebt sind, habe ich es gewagt, mehrere dieser Konzerte ins Programm zu nehmen – immer in der Hoffnung, dass Ihre großartige Unterstützung bleibt. Jedenfalls habe ich versucht, unterschiedlichen Erwartungen gerecht zu werden. Bitte beachten Sie u. a. in diesem Zusammenhang, dass am Pfingstmontag ein Sonderkonzert des Orgelpunktes mit vier Bläsern und Orgeln stattfindet.

Nach wie vor sind die Honorare der Organistinnen und Organisten sehr bescheiden; sie begnügen sich mit sehr wenig, weil sie das wunderbare Magdeburger Publikum, den Dom und seine Orgeln schätzen. Leider steigen auch die allgemeinen Kosten, wie z. B. für Orgelstimmungen u. a. m.

Einen wichtigen Beitrag zur Finanzierung der Reihe leisten zunächst Sie durch Ihre Spenden, dann die Sponsoren, die uns jetzt schon viele Jahre trotz mancher Bedrängnisse treu geblieben sind.

Deswegen wird nach wie vor für den Orgelpunkt kein Eintritt erhoben. Das mag manch‘ einer kritisch sehen, aber ich bleibe dabei, damit jedem unter diesen Voraussetzungen die Möglichkeit eröffnet wird, auch an mehreren Sonntagen zu kommen.

Ich bin auch dankbar, dass wir auch in diesem Jahr die Unterstützung der Landeshauptstadt Magdeburg und des Telemann-Zentrums erfahren dürfen.

Ich freue mich darüber hinaus, dass die Presse in Zeitungen und Rundfunk die Konzerte so freundlich ankündigt. Dabei gilt ein besonderer Dank der Magdeburger „Volkstimme“, dem „Generalanzeiger“, dem Magdeburger Regionalfernsehen und dem MDR-Figaro.

Mein Dank gilt auch den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die vieles zur Vorbereitung des diesjährigen Orgelpunktes beigetragen haben und Sonntag für Sonntag für einen reibungslosen Ablauf sorgen.

Von Petr Eben stammt der Satz:

„Mit einem gut gewählten Programm eines Konzertes entsteht eine unwiederholbare spirituelle Atmosphäre, die in den Menschen jene Saite der Seele zum Schwingen bringen kann, die bislang stumm war.“

Möge das gelingen!

Mit herzlichen Grüßen

Winfried Willems,
Staatssekretär a.D.

otto spielt orgel11-geneigt